FAQ

Bewerbungs- und Zulassungsverfahren

Nein. Sowohl Einschreibung als auch Teilnahme an Pflichtveranstaltungen sind in dem Fall nicht zulässig:

§ 5 Abs. 1 der Einschreibungsordnung der Universität besagt: "Die Einschreibung ist...zu versagen...wenn die Studienbewerberin oder der Studienbewerber in dem gewählten Studiengang an einer Hochschule im Geltungsbereich des Grundgesetzes eine nach der Prüfungsordnung erforderliche Prüfung endgültig nicht bestanden hat..."

Nach § 9 Abs. 4 Nr. 7 der Studienordnung für den Studiengang Medizin an der Universität Duisburg-Essen) ist der Besuch einer Pflichtlehrveranstaltung an der Medizinischen Fakultät in Essen in dem Fall nicht zulässig: "Wird der Leistungsnachweis auch in den Wiederholungsprüfungen nicht erbracht, so ist eine erneute Zulassung zu der betreffenden Pflichtveranstaltung ausgeschlossen. Gleiches gilt für Studierende, die an einer anderen Hochschule die entsprechende Lehrveranstaltung besucht und den Leistungsnachweis dort endgültig nicht erbracht haben."

Für ein höheres Semester im Studiengang Medizin bewirbt man sich in aller Regel direkt über die Universität. Informationen, Fristen und Bewerbungsantrag sind zu finden unter http://www.uni-due.de/studierendensekretariat/hoehere_fachsemester.shtml

Infos zu den Vergabekriterien finden Sie unter http://www.uni-due.de/studierendensekretariat/vergabe.shtml und http://www.hochschulstart.de/. Bitte beachten Sie, dass für die Bewerbung für einen Studienplatz ab dem Wintersemester 2020/2021 der Test für die Medizinischen Studiengänge (TMS) eines der Bewerbungskriterien darstellt. Dieser Test findet nur einmal jährlich, im Regelfall im Monat April oder Mai, statt. Die Teilnahme ist freiwillig. Bewerber, die am TMS teilnehmen möchten, müssen sich selbst bei der TMS-Koordinationsstelle anmelden. Die Anmeldefristen beginnen im Dezember 2019 und enden im Januar 2020. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie unter TMS-Info.

Ja, unter bestimmten Voraussetzungen. Rechtliche Grundlage für den Zugang zum Medizinstudium ohne Abitur ist die Verordnung über den Hochschulzugang für in der beruflichen Bildung Qualifizierte (Berufsbildungshochschulzugangsverordnung) des Landes NRW vom 8. März 2010.

  • Von Bewerbern mit nicht "fachnaher" Ausbildung und mind. 3-jähriger Berufspraxis muss eine Zugangsprüfung absolviert werden.
  • Von Bewerbern mit „fachnaher“ Ausbildung und mind. 3-jähriger Berufspraxis sowie von Bewerbern mit Aufstiegsfortbildung kann eine Zugangsprüfung absolviert werden, um sich ggfs. mit einer Note besser als 4,0 bei der Stiftung für Hochschulzulassung "hochschulstart.de" für einen Studienplatz im Fach Medizin zu bewerben.

Weitere Informationen bei Interesse: über Frau Staudinger, Tel. 0201/723-1613, michaela.staudinger@uk-essen.de

Wenn nach Abschluss der regulären Vergabeverfahren für das 1. Fachsemester noch Studienplätze frei geblieben sind oder wieder frei werden, werden diese durch Losverfahren vergeben oder wieder besetzt. Die Bewerbung muss für den Studienplatz im Wintersemester bis zum 30.09. online über http://www.uni-due.de/studierendensekretariat/losverfahren.shtml erfolgen.

Nein. Bei den Blockpraktikumsfächern im zweiten Studienabschnitt ist eine Wunscheinteilung grundsätzlich nicht möglich. Grund ist die Komplexität der Einteilung. Kriterien für die Blockpraktikums-Verteilung:

- Gleichmäßig große Blockpraktikums-Gruppen
- Gleichverteilung auf die am Blockpraktikum Chirurgie beteiligten Abteilungen AC, UC, TC, NC
- Gleichverteilung innerhalb der einzelnen Zwei-Wochen-Zeiträume auf die am Blockpraktikum Chirurgie beteiligten Abteilungen AC, UC, TC, NC
- Berücksichtigung von Härtefällen und Erasmusstudierenden

Darüber hinaus Wünsche zu erfüllen - z. B. Zuteilung zu einer Gruppe zur Bildung von Fahrgemeinschaften, Absolvierung bestimmter Blockpraktika zu bestimmten Zeiten etc. - ist leider nicht möglich. Über Härtefälle wird vom Studiendekan entschieden.

Einzige Ausnahme: bei Kombination von einem Blockpraktikum mit Fächern anderer Semester wird versucht, die gewünschte Gruppeneinteilung zu berücksichtigen, um einen Zeitverlust zu vermeiden; eine Garantie ist jedoch auch in diesem Fall nicht möglich. Bitte lassen Sie sich wegen der bestmöglichen Kombination mit den anderen Veranstaltungen von Frau Powolozki beraten und melden Sie sich vor Ende der Blockpraktikumsanmeldung bei Frau Prause mit Ihrem Einteilungswunsch. Danach sind keine Änderungen der Einteilung mehr möglich!!

Zweitstudienbewerber ist, wer bereits ein Studium an einer deutschen Hochschule abgeschlossen hat und aus bestimmten Gründen - seien es berufliche oder wissenschaftliche - ein zweites Studium anschließen möchte. Auswahlkriterium für das Zweitstudium ist eine Messzahl, die sich aus dem Prüfungsergebnis des Erststudiums und aus den Gründen für das Zweitstudium ergibt. Die Bewerbung für den Studienplatz erfolgt über die Stiftung für Hochschulzulassung "hochschulstart.de". Weitere Informationen finden Sie unter https://www.hochschulstart.de/startseite/bewerben-beobachten/bewerbung#c1036

Studienorganisation

Infos zu den Vergabekriterien finden Sie unter http://www.uni-due.de/studierendensekretariat/vergabe.shtml und http://www.hochschulstart.de/. Bitte beachten Sie, dass für die Bewerbung für einen Studienplatz ab dem Wintersemester 2020/2021 der Test für die Medizinischen Studiengänge (TMS) eines der Bewerbungskriterien darstellt. Dieser Test findet nur einmal jährlich, im Regelfall im Monat April oder Mai, statt. Die Teilnahme ist freiwillig. Bewerber, die am TMS teilnehmen möchten, müssen sich selbst bei der TMS-Koordinationsstelle anmelden. Die Anmeldefristen beginnen im Dezember 2019 und enden im Januar 2020. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie unter TMS-Info.

Nein. Bei den Blockpraktikumsfächern im zweiten Studienabschnitt ist eine Wunscheinteilung grundsätzlich nicht möglich. Grund ist die Komplexität der Einteilung. Kriterien für die Blockpraktikums-Verteilung:

- Gleichmäßig große Blockpraktikums-Gruppen
- Gleichverteilung auf die am Blockpraktikum Chirurgie beteiligten Abteilungen AC, UC, TC, NC
- Gleichverteilung innerhalb der einzelnen Zwei-Wochen-Zeiträume auf die am Blockpraktikum Chirurgie beteiligten Abteilungen AC, UC, TC, NC
- Berücksichtigung von Härtefällen und Erasmusstudierenden

Darüber hinaus Wünsche zu erfüllen - z. B. Zuteilung zu einer Gruppe zur Bildung von Fahrgemeinschaften, Absolvierung bestimmter Blockpraktika zu bestimmten Zeiten etc. - ist leider nicht möglich. Über Härtefälle wird vom Studiendekan entschieden.

Einzige Ausnahme: bei Kombination von einem Blockpraktikum mit Fächern anderer Semester wird versucht, die gewünschte Gruppeneinteilung zu berücksichtigen, um einen Zeitverlust zu vermeiden; eine Garantie ist jedoch auch in diesem Fall nicht möglich. Bitte lassen Sie sich wegen der bestmöglichen Kombination mit den anderen Veranstaltungen von Frau Powolozki beraten und melden Sie sich vor Ende der Blockpraktikumsanmeldung bei Frau Prause mit Ihrem Einteilungswunsch. Danach sind keine Änderungen der Einteilung mehr möglich!!

Für viele Veranstaltungen im Ersten Studienabschnitt müssen Sie sich separat einschreiben.
Genaue Informationen über die Art der Einschreibung entnehmen Sie bitte den Aushängen und Informationsseiten der einzelnen Institute. Die entsprechende Verlinkung finden Sie in den Stundenplänen unter http://www.uni-due.de/medizinstudium des jeweiligen Semesters. Sollten Sie mit diesen Informationen nicht zurechtkommen, wenden Sie sich bitte an das Studiendekanat, margarita.powolozki@uk-essen.de, Frau Powolozki.

Im Zweiten Studienabschnitt werden die Kurs-/Gruppeneinteilungen in der Regel zentral oder im Rahmen der Einführungsveranstaltungen der einzelnen Fächer vorgenommen. D. h. in den meisten Fächern gibt es keine separate Kurs-Einschreibung. Die Semesterzuordnung erfolgt gemäß Regelstudienverlauf. Ist das nicht erwünscht, melden Sie sich bitte unter www.uni-due.de/medizinstudium/dekanatsinfo.htm zu Veranstaltungen an bzw. von Veranstaltungen ab und beachten Sie die dort genannten Fristen.

Ausnahmen: Beachten Sie bitte die Einschreibetermine einzelner Fächer, bekannt gegeben durch die Internet-Information zur jeweiligen Veranstaltung sowie durch Homepages/Aushänge der Institute und Kliniken. Separate Anmeldeverfahren werden zudem für die Blockpraktikumsfächer (Anmeldung im 3., Absolvierung im 4. Semester des zweiten Studienabschnitts) sowie für die Wahlfächer in beiden Studienabschnitten durchgeführt.

Ansprechpartner für Studienplatztausch ist der Bereich Einschreibungs- und Prüfungswesen der Universität. Allgemeine Informationen und einen Antrag auf Studienplatztausch finden Sie im Internet unter: https://www.uni-due.de/studierendensekretariat/studienplatztausch.shtml.

Bei Studienplatz-Tausch während des Semesters (d. h. nach Beginn der Veranstaltungen) ist zu beachten, dass keine Teilnahme an (allen) Pflichtveranstaltungen und zugehörigen Prüfungen mehr möglich ist. Dies kann im Ersten Abschnitt der Ärztlichen Ausbildung infolge des Jahresturnus` der Veranstaltungen zu einer Verzögerung im Studienablauf von einem Jahr, im Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Ausbildung von einem Semester führen. Daher kann es sinnvoller sein, das laufende Semester an der ursprünglichen Hochschule zu beenden und erst danach den Studienort zu tauschen.

Die Anmeldung zum Wahlfach einschließlich Bekanntgabe der Ergebnisse findet mit langem Vorlauf vor der Absolvierung statt. Dadurch ist jeder Studierende sehr lange vorher in etwa informiert, wann sein Wahlfach stattfindet und kann sich diesen Zeitraum zunächst freihalten. Sobald man aus persönlichen Gründen über den exakten Termin informiert sein muss (Famulatur, Urlaub o.ä. bei Wahlfächern in der vorlesungsfreien Zeit), besteht die Möglichkeit und Verpflichtung, sich über die in der Wahlfachliste angegebenen Stellen über den Termin zu informieren. Daher wird davon ausgegangen, dass die Situation, dass man „keine Zeit“ hat, nicht auftritt.

Wenn aber doch: Die Studienordnung gibt nur eine Möglichkeit, das Wahlfach zu wechseln (s. Anhang 2; § 3 Abs. 4+6 Studienordnung): den direkten Tausch mit einem Tauschpartner. Kann man sein Wahlfach aus Zeitgründen nicht absolvieren und hat keinen Tauschpartner, muss man sich neu anmelden. Das bedeutet in der Regel einen Zeitverlust und im Extremfall eine Verlängerung des Studiums. Zumindest aber hat es zur Folge, dass bei Neuanmeldung nicht mehr alle Fächer tatsächlich zur Wahl stehen, weil man sich bei Neuanmeldung vor allem nach zeitlichen Aspekten, weniger nach Interesse anmeldet. Ansprechpartnerin: Frau Liebig, Institut für Physiologie, 7. OG, Raum 4, Tel. 0201/723-4616.

Unter https://uk-essen.cloud.opencampus.net/sites/default/files/Merkblatt-zur-viermonatigen-Famulatur.pdf finden Sie die Hinweise des Landesprüfungsamtes zur Famulatur u. a. zu den Themenbereichen:

  • Wann ist die Famulatur zu absolvieren?
  • In welchen Abschnitten ist die Famulatur zu absolvieren?
  • Wie muss das Zeugnis/die Bescheinigung aussehen?
  • Famulatur im Ausland
  • Anerkennung und Prüfung: welches LPA zuständig?
  • Bescheinigungsvordrucke in deutscher, englischer, französischer, spanischer, portugisischer Sprache

sowie den Antrag auf Anerkennung der Famulatur.

Die Kurse werden vom Institut für Optionale Studien (IOS) angeboten. Informationen und das Programm des jeweiligen Semesters finden Sie unter https://www.uni-due.de/ios/ Die Anmeldung findet in der Regel in der vorlesungsfreien Zeit über die IOS-Anmeldemaske statt (z. B. für Kurse im Wintersemester im September). Ausnahme: Intensivkurse, die in der vorlesungsfreien Zeit stattfinden.

Normalerweise müssen Atteste an die Ansprechpartner der Fächer geschickt werden, die es betrifft. Eine Ausnahme stellen die Fächer der Zentralen Abschlussklausuren dar. Atteste für diese Fächer werden innerhalb der üblichen 14-Tage-Frist im Dekanat (idealerweise bei Herrn Heue oder Frau Mäker, sonst zu den Sprechzeiten z. B. bei Frau Prause) abgegeben. Die Atteste müssen einen Stempel der Praxis und Unterschrift des Arztes enthalten.

Termine und Orte der Scheinausgabe sind veröffentlicht unter https://uk-essen.cloud.opencampus.net/de/termine_studiendekant: "Ausgabe von Leistungsnachweisen und Zertifizierung Evaluationsbescheinigungen". In der dort beigefügten Liste mit allen scheinpflichtigen Kursen des 1. und 2. Abschnitts ist zu sehen, welche Scheine bereits in der Scheinausgabe sind und welche noch nicht. Die Scheinausgabe erfolgt gegen Vorlage des Studierendenausweises und der Evaluationsbescheinigung.

Scheine an mit der Abholung beauftragte Personen werden ausgegeben gegen Vorlage einer Vollmacht, Kopie des Studierendenausweises des Schein-Berechtigten und des Studierenden-/Personalausweises des Bevollmächtigten sowie der Evaluationsbescheinigung.

  • Seminar Histologie/Pathologie (mit klinischen Bezügen), 1. Semester
  • Seminar Schnittbildanatomie (mit klinischen Bezügen, 2. Semester
  • Seminar Gestörte Organfunktionen (Physiologie/Physiologische Chemie mit klinischen Bezügen), 4. Semester
  • Seminar Ultraschallanatomie (mit klinischen Bezügen), 4. Semester

Die Bekanntgabe der Gruppeneinteilungen erfolgt in der Regel innerhalb der ersten Veranstaltungstermine und/oder in Moodle oder durch Homepages/Aushänge der Kliniken und Institute.

Wenn Sie nicht eindeutig einem Semester zuzuordnen sind, weil Sie z. B. die Uni gewechselt haben, oder aus anderen Gründen nicht im Regelstudienverlauf sind (Urlaubssemester, Auslandsaufenthalt), melden Sie sich bitte bis spätestens 4 Wochen vor Beginn der neuen Vorlesungszeit im Dekanat bei Frau Powolozki (Sprechzeiten Di bis Fr 10-12 Uhr), damit dies bei der Kurseinteilung berücksichtigt werden kann und Sie zu Semesterbeginn auf den richtigen Listen stehen.

Für das Wahlfach im 1. Studienabschnitt meldet man sich normalerweise im 2. Semester, also immer im Sommersemester online an, für das Wahlfach im 2. Studienabschnitt im 3. Semester des zweitern Abschnitts, im Sommer- oder Wintersemester. Die Anmeldung findet in der Regel im Sommersemester Ende April oder Anfang Mai, im Wintersemester Ende November statt und wird ca. 4 Monate vorher unter https://uk-essen.cloud.opencampus.net/wahlfach angekündigt. Hier sind auch die Liste der verfügbaren Wahlfächer, Informationen zur Anmeldung und die Ergebnisse der Wahlfachanmeldung zu finden.

  • Spezielle invasive Fachgebiete: Chirurgie, Orthopädie, Urologie (2. Semester des zweiten Studienabschnitts; der 2. Teil der Chirurgie ist im 3. Semester des zweiten Studienabschnitts)
  • Frau, Kind, Humangenetik: Kinderheilkunde, Humangenetik und Frauenheilkunde, Geburtshilfe (3. Semester des zweiten Studienabschnitts)
  • Nervensystem und Psyche: Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
    (5. Semester des zweiten Studienabschnitts)

Ja. (Begründete) Wünsche bzgl. der Gruppeneinteilungen können - in Ausnahmefällen - bei rechtzeitiger Anmeldung berücksichtigt werden. Bei den Kursen, die eine eigene Anmeldung durchführen, entscheiden die Verantwortlichen selbst über Berücksichtigung der Einteilungswünsche.

Bei den Blockpraktikumsfächern im zweiten Studienabschnitt ist eine Wunscheinteilung grundsätzlich nicht möglich, weil eine komplexe Koordination erfolgt, die viele Faktoren berücksichtigt (siehe "Blockpraktika, Gruppeneinteilung").

Ja, die Blockpraktika sind bei der Anmeldung einzeln buchbar. Eine teilweise Belegung oder Anmeldung zu einzelnen Blockpraktika ist z. B. erforderlich für "Uniwechsler", nach Auslandssemestern oder wegen Nichterfüllung der Voraussetzungen in einem oder mehreren Fächern.

Für die Blockpraktika im 4. Semester des zweiten Studienabschnitts meldet man sich normalerweise im 3. Semester des zweiten Studienabschnitts an. Voraussetzung für die Teilnahme sind gemäß Studienordnung die Teilnahme am klinischen Untersuchungskurs und das erfolgreiche Bestehen der abschließenden klinisch-praktischen Prüfung sowie die erfolgreiche Absolvierung der vorbereitenden Vorlesungen (Innere Medizin, Chirurgie, Allgemeinmedizin, Kinderheilkunde, Gynäkologie), d.h. die zentralen Abschlussklausuren ZAK oder ZANK müssen zuvor bestanden sein. Da das zum Zeitpunkt der Anmeldung - im Sommersemester im Mai, im Wintersemester Ende November/Anfang Dezember - noch nicht feststehen kann, melden Sie sich bitte an, wenn Sie beabsichtigen, an den Blockpraktika im nächsten Semester teilzunehmen. Die Anmeldefrist wird jeweils mindestens 4 Monate vorher unter https://uk-essen.cloud.opencampus.net/de/blockpraktikum bekannt gegeben. Hier sind auch Informationen zur Anmeldung zu finden. 

Für die Blockpraktika im 4. Semester des zweiten Studienabschnitts meldet man sich normalerweise im 3. Semester des zweiten Studienabschnitts an. Voraussetzung für die Teilnahme sind gemäß Studienordnung die Teilnahme am klinischen Untersuchungskurs und das erfolgreiche Bestehen der abschließenden klinisch-praktischen Prüfung sowie die erfolgreiche Absolvierung der vorbereitenden Vorlesungen (Innere Medizin, Chirurgie, Allgemeinmedizin, Kinderheilkunde, Gynäkologie), d.h. die zentralen Abschlussklausuren ZAK oder ZANK müssen zuvor bestanden sein. Da das zum Zeitpunkt der Anmeldung - im Sommersemester im Mai, im Wintersemester Ende November/Anfang Dezember - noch nicht feststehen kann, melden Sie sich bitte an, wenn Sie beabsichtigen, an den Blockpraktika im nächsten Semester teilzunehmen. Die Anmeldefrist wird jeweils mindestens 4 Monate vorher unter https://uk-essen.cloud.opencampus.net/de/blockpraktikum bekannt gegeben. Hier sind auch Informationen zur Anmeldung zu finden. 

Die Bekanntgabe der Gruppeneinteilungen erfolgt in der Regel innerhalb der ersten Veranstaltungstermine und/oder in Moodle oder durch Homepages/Aushänge der Kliniken und Institute.

Gemäß § 9 Abs. 4 Nr. 4 der Studienordnung ist die Teilnahme an einer Wiederholungsprüfung nur zulässig, wenn die reguläre Prüfung desselben Semesters nicht bestanden wurde oder eine Entschuldigung gemäß Nr. 2 vorliegt. Nr. 2 sagt
u. a., dass im Fall einer Erkrankung die ärztliche Bescheinigung innerhalb von 14 Tagen nach dem Prüfungstermin vorzulegen ist und andere Gründe für das Versäumnis durch Vorlage geeigneter Nachweise ausreichend glaubhaft gemacht werden müssen.

Nein. Ein Tausch der Blockpraktikumsgruppe ist derzeit nicht möglich.

Die Kurse werden vom Institut für Optionale Studien (IOS) angeboten. Informationen und das Programm des jeweiligen Semesters finden Sie unter https://www.uni-due.de/ios/ Die Anmeldung findet in der Regel in der vorlesungsfreien Zeit über die IOS-Anmeldemaske statt (z. B. für Kurse im Wintersemester im September). Ausnahme: Intensivkurse, die in der vorlesungsfreien Zeit stattfinden.

Termine der Vorlesungszeiten der nächsten Jahre - soweit bekannt - sind zu finden unter
https://uk-essen.cloud.opencampus.net/de/vorlesungszeiten
An der gleichen Stelle finden Sie auch die Eckdaten der nächsten beiden Semester wie Vorlesungsbeginn, -ende, vorlesungsfreie Tage.

Wenn die Frist für die Wahlfachanmeldung abgelaufen ist, gibt es manchmal eine kurze Zeit noch die Möglichkeit, sich nachträglich anzumelden (z. B. den Tag zwischen Fristende und Bekanntgabe der Ergebnisse). Daher sollte man sich so schnell wie möglich bei Frau Liebig (Institut für Physiologie, 7. OG, Raum 4, Tel. 0201/723-4616) melden, wenn man feststellt, dass man die Anmeldung knapp verpasst hat. Ansonsten ist eine Anmeldung erst im folgenden Durchlauf möglich (Abschnitt 1: im nächsten Sommersemester; Abschnitt 2: im nächsten Semester).

Die Anmeldung zum Wahlfach einschließlich Bekanntgabe der Ergebnisse findet mit langem Vorlauf vor der Absolvierung statt. Dadurch ist jeder Studierende sehr lange vorher in etwa informiert, wann sein Wahlfach stattfindet und kann sich diesen Zeitraum zunächst freihalten. Sobald man aus persönlichen Gründen über den exakten Termin informiert sein muss (Famulatur, Urlaub o.ä. bei Wahlfächern in der vorlesungsfreien Zeit), besteht die Möglichkeit und Verpflichtung, sich über die in der Wahlfachliste angegebenen Stellen über den Termin zu informieren. Daher wird davon ausgegangen, dass die Situation, dass man „keine Zeit“ hat, nicht auftritt.

Wenn aber doch: Die Studienordnung gibt nur eine Möglichkeit, das Wahlfach zu wechseln (s. Anhang 2; § 3 Abs. 4+6 Studienordnung): den direkten Tausch mit einem Tauschpartner. Kann man sein Wahlfach aus Zeitgründen nicht absolvieren und hat keinen Tauschpartner, muss man sich neu anmelden. Das bedeutet in der Regel einen Zeitverlust und im Extremfall eine Verlängerung des Studiums. Zumindest aber hat es zur Folge, dass bei Neuanmeldung nicht mehr alle Fächer tatsächlich zur Wahl stehen, weil man sich bei Neuanmeldung vor allem nach zeitlichen Aspekten, weniger nach Interesse anmeldet. Ansprechpartnerin: Frau Liebig, Institut für Physiologie, 7. OG, Raum 4, Tel. 0201/723-4616.

Für den ersten Studienabschnitt gilt: die Wahlfächer, die in der Wahlfachliste dem 3. Semester zugeordnet sind, finden normalerweise in der vorlesungsfreien Zeit vor oder nach dem 3. Semester statt (ausgehend vom Regel-Semester der Anmeldung, dem 2.). Die Wahlfächer, die dem 4. Semester zugeordnet sind, finden im Verlaufe des 4. Semesters statt (i. d. R. zu den dafür im Stundenplan fest definierten Zeiten Mo 10-12 Uhr, Mi 8-10 Uhr, Fr 8-10 Uhr).

Für den zweiten Studienabschnitt gilt: Die Wahlfächer sind in der Regel dem 5. klin. Semester zugeordnet und finden in der vorlesungsfreien Zeit vor oder nach dem 5. klinischen Semester statt (ausgehend vom Regel-Semester der Anmeldung, dem 3. klinischen). Genauere Angaben finden Sie in der Liste unter Wahlfächer des 2. Abschnitts der Ärztlichen Ausbildung.

Für beide Studienabschnitte gilt: Die meisten Bereiche veröffentlichen die Wahlfach-Infos auf ihrer Homepage, in Moodle oder als Aushang. Manche schreiben Ihren Studierenden auch eine Mail. Im Zweifel fragen Sie bitte den in der Wahlfachliste unter https://uk-essen.cloud.opencampus.net/wahlfach genannten Ansprechpartner.

Prüfungsorganisation

Gemäß § 9 Abs. 4 Nr. 4 der Studienordnung ist die Teilnahme an einer Wiederholungsprüfung nur zulässig, wenn die reguläre Prüfung desselben Semesters nicht bestanden wurde oder eine Entschuldigung gemäß Nr. 2 vorliegt. Nr. 2 sagt
u. a., dass im Fall einer Erkrankung die ärztliche Bescheinigung innerhalb von 14 Tagen nach dem Prüfungstermin vorzulegen ist und andere Gründe für das Versäumnis durch Vorlage geeigneter Nachweise ausreichend glaubhaft gemacht werden müssen.

Nein. Wann die Scheine abgeholt werden, ist jedem selbst überlassen. Die Termine und Orte der Scheinabholung werden unter www.uni-due.de/medizinstudium/termine.htm veröffentlicht. Außer vor dem 1. Abschnitt bzw. 2. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung empfiehlt es sich, nicht gleich nach Semesterende die Scheine abzuholen, weil dann in der Regel noch nicht alle fertig gestellt und in der Scheinausgabe sind. Prüfen kann man das durch die laufend aktualisierte Liste, die den Terminen beigefügt ist.

Termine und Orte der Scheinausgabe sind veröffentlicht unter https://uk-essen.cloud.opencampus.net/de/termine_studiendekant: "Ausgabe von Leistungsnachweisen und Zertifizierung Evaluationsbescheinigungen". In der dort beigefügten Liste mit allen scheinpflichtigen Kursen des 1. und 2. Abschnitts ist zu sehen, welche Scheine bereits in der Scheinausgabe sind und welche noch nicht. Die Scheinausgabe erfolgt gegen Vorlage des Studierendenausweises und der Evaluationsbescheinigung.

Scheine an mit der Abholung beauftragte Personen werden ausgegeben gegen Vorlage einer Vollmacht, Kopie des Studierendenausweises des Schein-Berechtigten und des Studierenden-/Personalausweises des Bevollmächtigten sowie der Evaluationsbescheinigung.

Normalerweise müssen Atteste an die Ansprechpartner der Fächer geschickt werden, die es betrifft. Eine Ausnahme stellen die Fächer der Zentralen Abschlussklausuren dar. Atteste für diese Fächer werden innerhalb der üblichen 14-Tage-Frist im Dekanat (idealerweise bei Herrn Heue oder Frau Mäker, sonst zu den Sprechzeiten z. B. bei Frau Prause) abgegeben. Die Atteste müssen einen Stempel der Praxis und Unterschrift des Arztes enthalten.

Die Ausgabe erfolgt ausschließlich an Studierende in klinischen Semestern mit Patientenkontakt, um einwandfreie hygienische Standards zu gewährleisten. Alle Infos über die aktuell gültigen Regelungen bezüglich der Kittelvergabe an Medizin-Studierende am Uniklinikum Essen (UKE) unter: Kittelvergabe_Infos_Internet_April_20

Uni-interne Prüfungen: im Internet unter https://uk-essen.cloud.opencampus.net/de/infoseiten_studierende dem jeweiligen Semester zugeordnet.

1. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung ("Physikum"): soweit bekannt veröffentlicht unter https://uk-essen.cloud.opencampus.net/de/termine_studiendekant
2. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung: soweit bekannt veröffentlicht unter https://uk-essen.cloud.opencampus.net/de/termine_studiendekant

Die mündlichen Prüfungszeiträume werden meist recht kurzfristig bekannt gegeben.

Weitere Informationen zu Prüfungsterminen finden Sie unter https://www.impp.de/internet/de/pruefungstermine.html

Wenn die Note oder das ausgewiesene Semester nicht korrekt ist, wenden Sie sich bitte direkt an die Klinik bzw. das Institut, das den Schein ausgestellt hat. Dort wird Ihnen ein korrigierter Schein ausgestellt. Wenn persönliche Angaben (Name, Geburtsort, Geburtsdatum) fehlerhaft sind, wenden Sie sich bitte an Frau Staudinger (Dekanat, Raum 4, Di 11-13 Uhr, Mi+Do 10-12, Fr 8.30-11 Uhr). Ihr Schein wird dann sofort vor Ort korrigiert.
Um die persönlichen Angaben in unserer Datenbank zu korrigieren, wenden Sie sich bitte umgehend an Frau Powolozki (Dekanat, Raum 9, Di bis Fr 10-12 Uhr).

Wichtige Hinweise:

Handschriftliche Scheinänderungen, die von Mitarbeitern des Studiendekanats vorgenommen werden (dokumentiert durch Datum und Handzeichen des Mitarbeiters) und die an der Änderung ein weiteres offizielles Siegel tragen, werden ohne Probleme vom LPA anerkannt!

Vordatierte (vor offiziellem Vorlesungsende datierte) Scheine werden vom LPA anerkannt, wenn die Veranstaltungen dieses Fachs wirklich zu dem Zeitpunkt der Ausstellung abgeschlossen waren, d.h. alle Prüfungen und Pflichttermine am Ausstellungstag erledigt waren. Scheinänderungen sind in diesen Fällen nicht notwendig!

Praktika/Famulatur

Unter https://uk-essen.cloud.opencampus.net/sites/default/files/Merkblatt-zur-viermonatigen-Famulatur.pdf finden Sie die Hinweise des Landesprüfungsamtes zur Famulatur u. a. zu den Themenbereichen:

  • Wann ist die Famulatur zu absolvieren?
  • In welchen Abschnitten ist die Famulatur zu absolvieren?
  • Wie muss das Zeugnis/die Bescheinigung aussehen?
  • Famulatur im Ausland
  • Anerkennung und Prüfung: welches LPA zuständig?
  • Bescheinigungsvordrucke in deutscher, englischer, französischer, spanischer, portugisischer Sprache

sowie den Antrag auf Anerkennung der Famulatur.

Von Frau Staudinger im Dekanat, Raum 4, Tel. 0201/723-1613, Sprechzeiten, Di 11-13, Mi+Do 10-12, Fr 8.30-11 Uhr. Bringen Sie bitte Ihr Zeugnis über den bestandenen 1. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung mit. Bitte beantragen Sie die Bescheinigung rechtzeitig, da die Bearbeitung (wegen ggf. erforderlicher Einholung der Unterschrift des Studiendekans) bis zu einer Woche in Anspruch nehmen kann.

Ja, im Rahmen der Betriebshaftpflichtversicherung des Uniklinikums Essen besteht Versicherungsschutz für ordentlich immatrikulierte Studierende der Medizinischen Fakultät Essen im Studiengang Humanmedizin. Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf alle Aktivitäten im Zusammenhang der studentischen Ausbildung gemäß Ärztlicher Approbationsordnung:

  • während der Ableistung der Krankenpflegepraktika
  • während der Kurse, Praktika und Hospitationen, die laut Studienordnung und den Curricula der Universität zum Erhalt der Leistungsnachweise gemäß § 27 ÄAppO Absatz 1, Satz 4 und 5, sowie § 27 ÄAppO Absatz 4 vorgeschrieben sind.
  • während der Ableistung der Famulaturen
  • während der Ableistung des Praktischen Jahres

Zu den anerkannten Ausbildungsorten zählen sämtliche Einrichtungen der Hochschule, sowie die Akademischen Lehrkrankenhäuser und Einrichtungen der stationären und ambulanten Krankenversorgung (z. B. Arztpraxen, ambulante Tageskliniken, MVZ etc.), soweit die Ausbildung der Studierenden in den Curricula der Hochschule niedergelegt ist oder gemäß entsprechender Absprachen mit der Hochschule erfolgt.

Unter https://uk-essen.cloud.opencampus.net/sites/default/files/Hinweise-zum-dreimonatigen-Krankenpflegedienst.pdf finden Sie die Hinweise des Landesprüfungsamtes zum Krankenpflegepraktikum u.a. mit den Themenbereichen:

  • Wann kann das Krankenpflegepraktikum absolviert werden?
  • Wo kann das Krankenpflegepraktikum absolviert werden?
  • Was bestehen für Splittungsmöglichkeiten?
  • Wie muss das Zeugnis/die Bescheinigung aussehen?
  • Was wird angerechnet?
  • Krankenpflegepraktikum im Ausland
  • mit dem Bescheinigungsvordruck in deutscher Sprache

sowie den Bescheinigungsvordruck in englischer Sprache und den Antrag auf Anerkennung für Erste Hilfe und Krankenpflege.

Studienfinanzierung

Ansprechpartner für Bafög ist das Studentenwerk Essen-Duisburg AöR. Erste Informationen und Kontaktdaten finden Sie unter http://studentenwerk.essen-duisburg.de/studienfinanzierung/bafoeg/

Von Frau Staudinger im Dekanat, Raum 4, Tel. 0201/723-1613, Sprechzeiten, Di 11-13, Mi+Do 10-12, Fr 8.30-11 Uhr. Sofern Sie sich im zweiten Studienabschnitt befinden, bringen Sie bitte Ihr Zeugnis über den bestandenen 1. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung mit, wenn Sie das Formblatt 5 zum ersten Mal beantragen. Bitte beantragen Sie die Bescheinigung rechtzeitig, da die Bearbeitung (wegen Einholung der Unterschrift des Studiendekans) bis zu einer Woche in Anspruch nehmen kann.

Verordnungen

Approbationsordnung für Ärzte vom 27. Juni 2002 (BGBl. I S. 2405), die zuletzt durch Artikel 5 des Gesetzes vom 17. Juli 2017 (BGBl. I S. 2581) geändert worden ist, ist zu finden unter https://uk-essen.cloud.opencampus.net/sites/default/files/AeApprO_2002_geaendert_2017.pdf

Die aktuelle Evaluationsordnung für Lehrveranstaltungen der Medizinischen Fakultät an der Universität Duisburg-Essen finden Sie hier: www.uni-due.de/imperia/md/content/zentralverwaltung/bereinigte_sammlung/3_57.pdf

Sonstiges Studienrelevantes

Träger der Studierendenwohnheime ist das Studierendenwerk Essen-Duisburg AöR. Erste Informationen und Kontaktdaten finden Sie unter http://studentenwerk.essen-duisburg.de/wohnen/

Moodle ist ein Kurs- bzw. Lernmanagementsystem, das die Universität Duisburg-Essen nutzt, damit Dozierende ihren Studierenden Kursmaterialien zur Verfügung stellen können, z.B.:

  • Vorlesungsfolien, Vorlesungsaufzeichnungen
  • Skripte, Lernziele, Links, E-Learning-Fälle, Lehrfilme, Literatur

Zusätzlich wird Moodle auch zur Kursorganisation verwendet, z.B. damit Sie sich in Gruppen und zur Klausur eintragen können, aber auch, um Prüfungsergebnisse einzusehen. 

Das Filmen der Vorlesungen ist eine Entscheidung der Dozierenden bzw. des Faches, die aus vielerlei Gründen befürwortet, mitunter aber auch negativ gesehen wird.

Die Lernplattform Moodle der Universität Duisburg-Essen ist unter folgendem Link zu finden: https://moodle.uni-due.de/

ABZ steht für Akademisches Beratungs-Zentrum Studium und Beruf. Es informiert und berät Studieninteressierte und Studierende in allen Fragen rund ums Studium (Geschäftsbereich Allgemeine Studienberatung), und hat eine Vielzahl berufsorientierender Angebote zur Verbesserung der Berufschancen von Absolventen (Geschäftsbreich Career Service). Internet: www.uni-due.de/abz

Eine Fachschaft wird gebildet durch die Studierenden eines Faches. Sie wählt VertreterInnen, die als Fachschaftsrat oder vereinfacht als Fachschaft bezeichnet werden. Aufgabe der Fachschaft ist es, die Interessen der Studierenden zu vertreten.

Die Fachschaft Medizin bietet immer zu Beginn des Wintersemesters eine „Ersti-Betreuung“ mit Veranstaltungen insbesondere in der Woche vor Vorlesungsbeginn, einer Ralley am ersten Vorlesungstag, einer Wochenendfahrt nach Holland und vielen anderen Aktivitäten an. Infos unter http://www.fsmedizin.de/

Die Ausgabe erfolgt ausschließlich an Studierende in klinischen Semestern mit Patientenkontakt, um einwandfreie hygienische Standards zu gewährleisten. Alle Infos über die aktuell gültigen Regelungen bezüglich der Kittelvergabe an Medizin-Studierende am Uniklinikum Essen (UKE) unter: Kittelvergabe_Infos_Internet_April_20

Die Ausgabe erfolgt ausschließlich an Studierende in klinischen Semestern mit Patientenkontakt, um einwandfreie hygienische Standards zu gewährleisten. Weitere Informationen zu dem Thema werden zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

Träger der Studierendenwohnheime ist das Studierendenwerk Essen-Duisburg AöR. Erste Informationen und Kontaktdaten finden Sie unter http://studentenwerk.essen-duisburg.de/wohnen/

Das Tutoren-Service-Center International ist eine Organisation des Akademischen Auslandsamtes / International Office der Universität Duisburg-Essen.

Die Tutoren stehen mit Rat und Tat zur Seite bei Fragen und Problemen rund um das Studium, Soziales und Leben im Ruhrgebiet und an der Uni.

Das TSC bietet erste Orientierungshilfe z. B. im Rahmen der O-Tage oder im InfoTreff, organisiert gemeinsame Unternehmungen und kulturelle Aktivitäten wie z. B. Reisen in bekannte deutsche Städte, Ausflüge in das nahe Ruhrgebiet und NRW und versteht sich als Kommunikationsplattform für ausländische und deutsche Studierende z. B. bei den Internationalen Stammtischen oder beim Grillen im Grugapark.

Weitere Informationen bezüglich unserer Sprechzeiten (InfoTreff), Aktionen etc. unter www.tsc-due.org

Das Tutoren-Service-Center International ist eine Organisation des Akademischen Auslandsamtes / International Office der Universität Duisburg-Essen.

Die Tutoren stehen mit Rat und Tat zur Seite bei Fragen und Problemen rund um das Studium, Soziales und Leben im Ruhrgebiet und an der Uni.

Das TSC bietet erste Orientierungshilfe z. B. im Rahmen der O-Tage oder im InfoTreff, organisiert gemeinsame Unternehmungen und kulturelle Aktivitäten wie z. B. Reisen in bekannte deutsche Städte, Ausflüge in das nahe Ruhrgebiet und NRW und versteht sich als Kommunikationsplattform für ausländische und deutsche Studierende z. B. bei den Internationalen Stammtischen oder beim Grillen im Grugapark.

Weitere Informationen bezüglich unserer Sprechzeiten (InfoTreff), Aktionen etc. unter www.tsc-due.org

Quicklinks