Covid-Selbsttest - Regelung

Liebe Studierende,

um im kommenden Semester Präsenzveranstaltungen für Sie zu ermöglichen, wird es folgende Selbsttest-Regelung geben:

Studierende (ohne Symptome) sollen sich ein- bis zweimal wöchentlich einem COVID-Selbsttest unterziehen, um an Präsenzveranstaltungen teilnehmen zu können.

Wer erhält einen Test?

Studierende, die im kommenden Semester an Kursen teilnehmen, die in Präsenzlehre in der Klinik, in den Lehrkrankenhaüser oder im LLZ stattfinden, erhalten zeitnah vor den Kursen den/die Tests:

  • Vorklinischer Notfallkurs (2. vorklinisches Semester)
  • Klinischer Untersuchungskurs (1. klinisches Semester)
  • Praktika (2. klinisches Semester)
  • Blockpraktikum (4. klinisches Semester)
  • Praktikum Neurologie/Augenheilkunde (5. klinisches Semester)

Ablauf:

Die Selbsttest-Vergabe wird in der Eingangshalle des Lehr- und Lernzentrums (Virchowstr. 163a) stattfinden. Bitte folgen Sie dort der Beschilderung und den Anweisungen der Mitarbeitenden.

  • Bei zwei oder weniger Tagen mit Präsenzveranstaltung pro Woche (jedoch an mind. einem Tag der Woche) steht jedem/jeder Studierenden ein Test pro Woche zu.
  • Sollten an drei oder vier Tagen der Woche Präsenzveranstaltungen anstehen, werden zwei Tests ausgehändigt.
  • Allen Studierenden stehen bei Präsenzveranstaltungen an 5 Tagen selbstverständlich drei Tests pro Woche zur Verfügung. 
     

Achten Sie bitte bei der Durchführung der Selbsttests unbedingt auf die Einhaltung der 48 Stunden Gültigkeitsfrist!!! 

  • Die Tests können in der Woche der Präsenzveranstaltung für die laufende Woche abgeholt werden oder am Freitag für die kommende Woche.
  • Es können maximal 3 Tests auf einmal abgeholt werden.
  • Das Testergebnis muss in OpenCampus unter CoVID 19 Selbsttest eingetragen werden.
    Diesen Link finden Sie auch im Menü "Mein Medizinstudium"

 

Sie können auch diesen QR-Code verwenden um zur Eingabe zu gelangen!
Sie müssen dazu im System eingeloggt sein.

 

Folgende Status sind möglich:

Kein Ergebnis
Negativ

Positiv

  • Ein negatives Testergebnis wird nach 48 Stunden automatisch gelöscht und auf "Kein Ergebnis" zurückgesetzt.
  • Sollte Ihr Ergebnis positiv sein, müssen Sie einen negativen PCR-Test beibringen und hochladen. Erst nach Überprüfung und Freigabe können Sie ein erneutes Testergebnis hochladen!
  • Die Kursleitung hat Zugriff auf die dokumentierten Ergebnisse

 

  • LLZ-Teilnehmer können den Test noch im Lerncafé durchführen, alle anderen sollen schon das Testergebnis zum Kurs mitbringen.
  • Andernfalls muss der/die Studierende die Kursleitung persönlich kontaktieren, um das weitere Vorgehen zu besprechen.
  • Positiv Getestete müssen sich zur weiteren Abklärung umgehend unter der Telefonnummer 0201 723 3822 melden. Das ist die Nummer der Krankenhaushygiene, die ist 24/7 besetzt.

Die Studierenden dürfen nur dann einen Test erhalten, wenn sie in den letzten 10 Tagen wissentlich keinen Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten (bei Fehlen der entsprechenden Schutzmaßnahmen zum Zeitpunkt des Kontaktes).

 

Bitte beachten Sie, dass alle Hygienevorschriften in jedem Fall eingehalten werden müssen, auch wenn das Testergebnis negativ ist.

Die Selbstauskunft muss von jeden Studierende für jede Präsenzveranstaltung ausgefüllt werden.

 

 

Alle Studierende, die am Präsenzunterricht in der LLZ teilnehmen, haben Anspruch auf eine FFP2-Maske pro Woche.

Das LLZ darf ausschließlich mit einer medizinischen Maske oder einer FFP-2-Maske ohne Ausatemventil betreten werden.

Studierende mit Symptomen dürfen das LLZ nicht betreten.

 

 

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung: Studiendekanat

Danke für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

 

Kategorie: 

Covid19-Selbsttest

Dienstag, 6. April 2021
Veröffentlicht von: 
Studiendekanat