Informationen zur Erbringung der Nachweise über die COVID-19-Immunisierung

 

Sehr geehrte Studierende, 

wir hatten Sie bereits darüber informiert, dass Sie die Möglichkeit haben, Ihren Nachweis der COVID-19-Immunisierung bzw. den Nachweis des Vorliegens einer medizinischen Kontraindikation gegen die Impfung auf freiwilliger Basis beim Studiendekanat der Medizinischen Fakultät erfassen zu lassen. Die Erfassung ist ab sofort möglich (07.03.2022). 

Zur Erfassung des Nachweises können Sie Ihr aktuelles Impf- bzw. Ihr Genesenenzertifikat oder ein Attest über das Vorliegen einer medizinischen Kontraindikation gegen die COVID-19-Impfung in Ihre Studierendenakte in OpenCampus hochladen. Bei einem Impf- oder Genesenenzertifikat laden Sie bitte ein PDF/Foto Ihres digitalen COVID-19-Zertifikats der EU (nur der QR-Code genügt nicht) hoch, bei einem Attest ein Foto des Attestes. Nach Prüfung und Erfassung der für den Nachweis der Immunisierung bzw. des Vorliegens einer medizinischen Kontraindikation gegen die Impfung relevanten Daten bzw. Tatsachen wird das Zertifikat oder das Attest wieder gelöscht. 

Im Interesse einer möglichst kontaktlosen Ausgestaltung der Erfassung und aus organisatorischen Gründen sollte von der Möglichkeit des Uploads bitte Gebrauch gemacht werden. Kontaktieren Sie uns bitte über das "Kontaktformular für Sonderfälle" im Uploadbereich, sollten Sie die vorstehend beschriebene Möglichkeit nicht nutzen können.

Erfasst und gespeichert werden folgende Daten:

  1. Bei Vorlage eines Impfnachweises:
    • Immunisierungsstatus (insbes. vollständig immunisiert/nicht vollständig immunisiert/unklarer Immunisierungsstatus)
    • Datum der letzten Impfung (bei einer vollständigen Immunisierung durch eine Kombination aus durchgemachter Erkrankung an dem bzw. einer positiven Testung auf das Coronavirus SARS-CoV-2 und einer Impfung zusätzlich das Datum des Zeitpunkts und der Art der Testung zum Nachweis der vorherigen Infektion)
    • Angabe, um die wievielte Impfung es sich dabei handelt (z.B. „2“ oder bei einer Booster-Impfung „3“)
  2. Bei Vorlage eines Genesenennachweises:
    • Zeitpunkt der Testung zum Nachweis der vorherigen Infektion mit SARS-CoV-2
    • Art der Testung zum Nachweis der vorherigen Infektion
  3. Bei Vorlage eines Attests über das Vorliegen einer medizinischen Kontraindikation gegen die COVID-19-Impfung:
    • Vorliegen einer Kontraindikation; sofern nur eine vorübergehende Kontraindikation attestiert wurde, zusätzlich das Datum des voraussichtlichen Endes des Bestehens der Kontraindikation

 

Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass die Übermittlung Ihrer Daten an die Universität Duisburg-Essen zwar auf freiwilliger Basis erfolgt, die zugrundeliegende Verpflichtung zur Verarbeitung der Daten jedoch gesetzlicher Natur ist (Art. 6 Absatz 1 lit. e in Verbindung mit Art. 9 Absatz 2 lit. i DSGVO). Nähere Informationen, insbesondere zu ihrem Widerspruchsrecht, entnehmen Sie bitte den folgenden Angaben:

 

Namen und die Kontaktdaten des Verantwortlichen

(Art. 13. Abs.1 Buchst. a DSGVO)

 

Universität Duisburg-Essen

Campus Duisburg:
Forsthausweg 2
47057 Duisburg
Campus Essen:
Universitätsstraße 2
45141 Essen
Tel.: +49 201 183 – 0
Fax.: +49 201 183 - 3536

rektor@uni-duisburg-essen.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

(Art. 13. Abs.1 Buchst. b DSGVO)

E-Mail: datenschutz@uni-due.de; oder postalisch:
Universität Duisburg-Essen
Datenschutzbeauftragter
Forsthausweg 2
47057 Duisburg

Zwecke und Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung

(Art. 13. Abs.1 Buchst. c DSGVO)

Die Angaben werden zur Erfüllung der Pflichten nach der „Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2(Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) des Landes NRW verarbeitet.

Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

(Art. 13. Abs.1 Buchst. e DSGVO)

Auf Weisung von Gesundheitsämtern müssen die verarbeiteten Daten dort vorgelegt werden.

Dauer der Speicherung

(Art. 13. Abs. 2 Buchst. a DSGVO)

Anwesenheitsdaten werden 4 Wochen nach der Veranstaltung gelöscht bzw. vernichtet.

Rechte als betroffene Person

(Art. 13. Abs.1 Buchst. b-d DSGVO)

 

Sie haben folgende Rechte hinsichtlich dieser Erhebung:

- Auskunft über Verarbeitung personenbezogener Daten
  nach Art 15 DSGVO,

-  Berichtigung nach Art. 16 DSGVO,

- Einschränkung der Verarbeitung nach Art 18 DSGVO,

- Widerspruch gegen Verarbeitung aufgrund berechtigten Interesses
  nach Art. 21 DSGVO.

Beim Auskunfts- und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach § 12 DSG NRW. Darüber hinaus sind Sie berechtigt, bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen (Art. 77 DSGVO).

Erforderlichkeit für die Teilnahme

(Art. 13. Abs.1 Buchst. e DSGVO)

 

Bei Verweigerung von Angaben kann die Teilnahme an einer Veranstaltung verweigert werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freitag, 1. April 2022
Veröffentlicht von: 
Studiendekanat
Veröffentlichungs-Status: 
Aktuell
Top-Banner
Rolle: 
Student
Lehrender