Infos zum Blockpraktikum

Infos zur Blockpraktikums-Verteilung

 

In der Regel können keine Wünsche bzgl. der Gruppeneinteilung erfüllt werden. Dies ist bedingt dadurch, dass bei der Gruppenbildung viele Kriterien zu berücksichtigen sind, die die Verteilung äußerst komplex machen:

  • Gleichmäßig große Blockpraktikums-Gruppen
  • Gleichverteilung auf die am Blockpraktikum Chirurgie beteiligten Abteilun­gen AC, UC, TC, NC
  • Gleichverteilung innerhalb der einzelnen Zwei-Wochen-Zeiträume auf die am Blockpraktikum Chirurgie beteiligten Abteilungen AC, UC, TC, NC
  • Berücksichtigung von Härtefällen und Erasmusstudierenden

 

Darüber hinaus Wünsche zu erfüllen - z. B. Zuteilung zu einer Gruppe zur Bildung von Fahrgemeinschaften, Absolvierung bestimm­ter Block­praktika zu bestimmten Zeiten etc. - ist leider nicht möglich. Wir bitten dafür um Ver­ständnis.

 

Einzige Ausnahme: bei Kombination von einem Blockpraktikum mit Fä­chern anderer Semester wird versucht, die gewünschte Gruppeneintei­lung zu berücksichtigen, um einen Zeitverlust zu vermeiden; eine Garan­tie ist jedoch auch in diesem Fall nicht möglich. Bitte lassen Sie sich we­gen der bestmöglichen Kombination mit den anderen Veranstaltungen von Frau Powolozki beraten und melden Sie sich vor Ende der Block­praktikumsan­meldung bei Frau Prause mit Ihrem Einteilungswunsch. Danach sind keine Änderungen der Einteilung mehr möglich!!

 

Bitte beachten: ab einer Woche vor Vorlesungsbeginn sind keiner­lei Änderungen der Einteilungen - also auch keine nachträglichen An­meldun­gen - mehr möglich, egal aus welchem Grund!!!

 

Der Studiendekan

Quicklinks